Die wichtigsten historischen Schauplätze

 

Chesworth House 

Foto: Danny Dias Photography

Der Landsitz von Lady Agnes in der Nähe von Horsham (Sussex), wo Elizabeth Catherine Howard und Francis Dereham kennenlernt, wurde im 15. Jahrhundert gebaut. Das heutige Anwesen, eine Mischung aus Wasserschloss und Gutshaus, stammt jedoch zum größten Teil aus dem 17. Jahrhundert. Zu Elizabeths Zeit war es ein weitläufiges Fachwerkgebäude, nahezu in jeder Ecke unordentlich und nicht allzu sauber, was aber vermutlich niemanden störte. In Chesworth House lebten viele junge Adlige, die von ihren Eltern in die Obhut von Lady Agnes gegeben worden waren. Es war sicher kein schlechter Ort, um erwachsen zu werden. Allerdings waren die jungen Leute dort weitgehend sich selbst überlassen, was, wie der Fall von Catherine Howard zeigt, zu einem tragischen Ausgang der Ereignisse führte. Chesworth House befindet sich in Privatbesitz und kann nicht besichtigt werden.

 

 

St Ives Hall - Haddon Hall

Das Original von St Ives Hall heißt Haddon Hall und liegt in Derbyshire. Seine Ursprünge reichen zurück ins 11. Jahrhundert in die Zeit von Wilhelm dem Eroberer. Das heutige Schloss ist ein wunderbares Beispiel architektonischer Baukunst der Tudor-Zeit. Sehr sehenswert ist auch die herrliche, weitläufige Parkanlage. Auch Haddon Hall befindet sich in Privatbesitz, es kann jedoch besichtigt werden. 

 



 

 

Hampton Court Palace

Hampton Court wurde von Kardinal Wolsey erbaut. 1528 „schenkte“ er es dem König unter politischen Druck. Es wurde bald Heinrichs Lieblingsresidenz, mehrmals ließ er die Anlage mit großem Prunk und sicherem Geschmack verschönern. In seiner Ungeduld bestand der König sogar darauf, dass die Bauarbeiter nachts bei Kerzenlicht arbeiteten, um die Renovierung voranzubringen. Außerdem legte er großen Wert auf die neuesten technischen Errungen- schaften, sodass der Palast einen für die Verhältnisse der Zeit hohen Komfort aufwies. Hampton Court ist ein Juwel unter den englischen Schlössern und ein Erlebnis für jeden Tudor-Fan. Für alle anderen wahrscheinlich auch.